NIBC building general.JPG

Kundenorientierung

Der „Client First“-Grundsatz prägt sämtliche Aktivitäten der NIBC Bank Deutschland AG sowie der NIBC Bank N.V. mit ihren internationalen Zweigniederlassungen. Er liegt unseren Geschäftsgrundsätzen, unserer Mission und unseren Ambitionen zugrunde. Diese machen deutlich, dass wir uns auf langfristige und vertrauensbasierte Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden konzentrieren. Absolute Kundenorientierung hat bei uns oberste Priorität.

So hat die NIBC Bank N.V. bereits 2008 das Geschäftsmodell von „originate to distribute“ auf ein stark kundenorientiertes Modell rund um zwei strategische Pfeiler umgestellt: Merchant Banking und Specialised Finance. Alle weiteren Funktionen der Bank - einschließlich Treasury - unterstützen die strategischen Geschäftsbereiche, die unmittelbaren Kundenkontakt haben.

Wenn wir ein neues Produkt lancieren oder ein bestehendes Produkt bei neuen Kunden einsetzen, nutzen wir unser Produktgenehmigungsverfahren für neue Produkte (NPAP). Es beurteilt die Risiken eines Produkts und gewichtet seine Vorteile im Verhältnis zu den verbundenen Kosten und Risiken. Es legt jetzt einen besonderen Schwerpunkt auf das Risikomanagement und die Eignung des neues Produkts bzw. der neuen Dienstleistung für unsere Kunden.

Kundenorientierung messen

Um unsere Kundenorientierung in Zukunft genauer evaluieren zu können, haben wir die „Net Promoter Score“-Methode eingeführt.

Kundenorientierung ist zudem ein wichtiger Faktor in der Mitarbeiterbeurteilung. Alle Mitarbeiter haben in ihrer Zielvereinbarung mindestens ein Ziel, das den „Client-First“-Grundsatz widerspiegelt.